Am 25.Mai fand das Schwaneweder Boule-Turnier des Seniorenbeirates bereits zum 4. Mal statt.

Wie immer trafen sich Alle auf dem Bouleplatz hinter der Dreienkampschule, auf dem die Gemeinde der Bitte des Seniorenbeirates nachkam und 2014 die erste Boulebahn für die Schwaneweder Bürger errichtete. Die Bahn wurde von Anfang an so gut angenommen, dass der Platz im Sommer 2016 bereits um eine zweite Bahn erweitert wurde.


Ergänzt wurde die Sportecke durch zwei Fitnessgeräte, zu denen sich im August 2016 auf Initiative des Ortsbürgermeisters Grase-kamp, finanziert durch den Ortsrat, noch ein Cross-Trainer gesellte.
Komplettiert wurde die Bouleanlage von der Gemeinde Mitte 2017 durch einen Tisch mit Bänken zum Ausruhen und Klönen. Seitdem tummeln sich dort wochentags, vormittags und nachmittags, die sportbegeisterten Seniorinnen und Senioren. Aber auch junge Leute, wie uns die Boule-AG der Dreienkampschule zeigt.
Der Wettergott hatte es diesmal nicht so besonders gut mit uns gemeint. Er hat uns zwar keinen Regen geschickt, aber eben auch keinen einzigen Sonnenstrahl. Es war sehr kühl, was der guten Laune der Teams aber keinen Abbruch tat.

Die vier Schwaneweder Boule-Gruppen, bestehend aus dem 1. Schwaneweder-Boule-Team, den Diemos, den Montags-Boulern und der Schwaneweder Initiative, stellten insgesamt 14 Mannschaften.


Nach den Grußworten des Ortsbürgermeisters Martin Grasekamp und des 1. Vorsitzenden des Seniorenbeirates Norbert Moser, stellte der Turnierleiter Hajo Preuß die Mannschaften vor und sagte einige Worte zum Ablauf.
Um 10.30 Uhr begann die erste Runde und die zahlreichen Zu-schauer verfolgten mit großem Interesse den Kampf um den Wanderpokal. Mit viel Spaß, aber auch sportlichem Ehrgeiz, zeigten die Mannschaften ihr Können. Gespielt wurde nach den offizi-ellen Petanque-Regeln bis zur Pause um 12:30 Uhr. Die Spieler und Gäste konnten sich mit Getränken und Bratwürsten stärken, die der Seniorenbeirat spendiert hatte. In der Pause ging es lus-tig zu, zumal der Platz vom 1. Schwaneweder-Boule-Team gut vorbereitet war mit Tischen, Bänken und zwei Zeltlingen.

Die zweite Runde begann pünktlich um 13:30 Uhr und um 16:00 Uhr wurde die letzte Kugel geworfen. Nach der Auswertung standen die Gewinner fest.

Das Siegerteam von der Schwaneweder Initiative belegte den 1. Platz und erhielt neben den kleinen Pokalen auch den Wanderpokal des Seniorenbeirates. Das Team setzte sich zusammen aus:

Inge Hobbelmann, Birgit Röbbeke-Barz und Peter Wahls

Aber auch die Spieler des 1. Schwaneweder Boule-Teams, die den 2. Platz belegten, wurden mit kleinen Pokalen geehrt. Das Team bestand aus:

Helmut Graf, Günter Kleppe und Ilse Kirstein

Das Team des 3. Platzes wurde ebenfalls mit Pokalen geehrt. Auch diese Mannschaft gehört der Schwaneweder Initiative an und bestand aus:

Bernd Acksteiner, Holger Bröhldick und Hansi Zinke

Die Spieler und viele Gäste verweilten noch lange zusammen und ließen den schönen Tag fröhlich und zufrieden ausklingen.