Wir sind ein selbständiger, unabhängiger Arbeitskreis Ehrenamtlicher, die sich für das Wohl der Menschen in unserer Gemeinde einsetzen.

Kein Schwaneweder soll durch die Maschen des sozialen Netzes fallen. Das gelingt nur durch Vernetzung aller, die sich um Menschen in Not kümmern. Deshalb arbeiten wir mit vielen Gruppen wie dem Seniorenbeirat, der Kirchengemeinde, der Diakonie, der Tafel, dem AKA, dem Hospizdienst, der Schuldnerberatung und ambulanten Pflegediensten zusammen.

Unsere Arbeitsfelder sind Menschen in Lebenssituationen, in denen sie auf Hilfe angewiesen sind. Unser Arbeitsschwerpunkt sind die an Demenz Erkrankten und ihre Angehörigen.

Darüber hinaus gilt unser Hilfsangebot an:

  • zu früh aus dem Krankenhaus Entlassene.
  • Pflegende, die Entlastung brauchen.
  • Alleinstehende, die noch zu rüstig fürs Altersheim, aber auf Unterstützung angewiesen sind.
  • Hilfe zur Selbsthilfe durch Beratung und Auskünfte über vorhandene Angebote.

Wir laden Sie herzlich ein, Mitverantwortung zu übernehmen für andere in Nachbarschaftshilfe, im Einsatz für Alleinstehende, Alleinerziehende, Behinderte und Vereinsamte.

Leitung Klaus Fitzner: 04209-692660

Wir freuen uns über jeden, der sich einsetzen und mitarbeiten möchte.

 

Wege in ein demenzfreundliches Gemeinwesen

  • Vorträge in der Gemeinde, im AKA, in Vereinen und im Kirchenkreis sollen wieder aufgenommen werden.
  • Pressearbeit: Gemeindebrief, kommunale Medien sowie Fachliteratur zum Thema Demenz in der Gemeindebücherei.
  • Infomappe „JEDEN KANN ES TREFFEN-DEMENZ“ 5.-€, 161 Seiten.

„Nachmittage der Begegnung“

Termine: Begegnungen waren wegen der Corona-Pandemie nicht möglich, sollen aber baldmöglichst wieder aufgenommen werden, es werden noch Helfer/innen gesucht!

Termine, wenn wieder möglich

An Demenz Erkrankte und ihre Angehörigen trafen sich monatlich von 15:00-17:00 im Gemeindehaus Ostlandstr. 36. Nach der gemeinsamen Kaffeetafel mit Informationen und Beratung trafen sich die Angehörigen als Selbsthilfegruppe im Nebenraum. Den Neigungen und Fähigkeiten der an Demenz Erkrankten entsprechend boten wir ein vielseitiges Programm mit Singen, Musik und kreativen Entfaltungsmögkeiten mit Erfolgserlebnissen.

Tafelausgabe

Jeden Dienstag und Freitag 14:30 Uhr.
Schwanewede in der Ostlandstrasse 34

Treffen des Seniorenkreises: jetzt unter Leitung von Frau Pastorin Servatius

im Gemeindehaus Schwanewede,
Ostlandstrasse 36